Großbrand im Föhrenwald! (Update 14:00)


Update: 08.04.2020 14:00 Uhr

In den Vormittagsstunden heute stehen noch 9 Feuerwehren mit 72 Mitgliedern und 11 Fahrzeugen im Einsatz. Hauptsächlich Nachlöscharbeiten sind heute zu erledigen, da immer wieder Glutnester aufflackern. Unterstützt werden diese von zwei Hubschraubern des BMI sowie zwei Flächenflugzeuge des Bundesheeres. Wann Brand Aus gegeben werden kann, ist momentan noch unbekannt.

Update: 08.04.2020 08:30 Uhr

Über die Nachtstunden standen die Feuerwehren aus dem Unterabschnitt St.Egyden für die Brandwache im Einsatz.

Seit den Morgenstunden führen die Kräfte des Katastrophenhilfsdienst Zug (KHD) 2/15 die Nachlöscharbeiten durch. Der Zug steht mit 7 Fahrzeugen und 42 Mann im Einsatz.

Update: 07.04.2020

Gegen 14:30 Uhr ist im Föhrenwald im Gemeindegebiet von St. Egyden ein Großbrand ausgebrochen. Die erst alarmierten Feuerwehren konnten bereits den enormen, schwarzen Rauchpilz, welcher bis in den Bezirk Mödling sichtbar war, von weiten wahrnehmen. Unverzüglich wurde vom Einsatzleiter die höchste Alarmstufe B4 ausgelöst und weitere Feuerwehren aus dem Bezirk Neunkirchen und Wiener Neustadt nachgefordert. Die ersten Löschmaßnahmen mussten mehrmals unterbrochen werden, da böiger Wind das anfängliche Bodenfeuer zu Wipfelbränden machte. Rund 10 Meter hohe Flammenwände türmten sich dabei auf und gefährdeten mehrmals die Feuerwehreinsatzkräfte, welche dadurch zum Rückzug gezwungen wurden.

Über die Einsatzleitung wurde zudem der Flugdienst des NÖ Landesfeuerwehrverbandes angefordert, um die Löscharbeiten aus der Luft zu unterstützen. Weiters wurde der KHD Zug 1/15 mit Tanklöschfahrzeugen in den Föhrenwald entsandt. Drei Hubschrauber des BMI sowie ein Black Hawk des ÖBH standen im Einsatz. Seitens der Feuerwehr standen insgesamt 27 Feuerwehren mit 55 Fahrzeugen und rund 300 Mitgliedern im Löscheinsatz. In den Abendstunden entspannte sich die Lage. Derzeit sind noch Nachlöscharbeiten im Gange, welche Mittwochfrüh durch einen KHD Zug fortgesetzt werden. In der Nacht wurde eine Brandwache im Föhrenwald gestellt. Die Brandursache ist unbekannt.

Fotos: Einsatzdoku.at – Text: BFKDO Neunkirchen ÖA – Lechner, Tanzer, Sämann

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz".

Schließen