Brandeinsatz in Schwarzau am Steinfeld

Unsanft wurden in der Nacht auf Samstag die Feuerwehrmitglieder der Feuerwehren Schwarzau am Steinfeld und Föhrenau aus dem Schlaf gerissen. Gegen 03:30 Uhr meldete eine Privatperson einen Brand im Ortsgebiet von Schwarzau am Steinfeld. Beim Eintreffen der ersten Kräfte wurde von Einsatzleiter HBI Thomas Streng folgende Lage vorgefunden: Eine Gartenhütte sowie ein Gewächshaus standen in Vollbrand. Durch die hohen Temperaturen griffen die Flammen bereits auf eine weitere Gartenhütte, welche sich am dem Nachbarsgrundstück befanden, über, und setzten diese ebenfalls in Vollbrand. In der Erstphase drohten die Flammen weiters auf ein naheliegendes Wohnhaus überzugreifen.

Durch einen umfassenden Löschangriff von mehreren Seiten konnte ein Übergreifen auf das Wohnhaus, welches in Holzbauweise gebaut wurde, gerade noch verhindert werden. Die in Vollbrand stehenden Objekte brannten allerdings komplett nieder. Um die zahlreichen Glutnester ablöschen zu können, musste das Brandgut zerlegt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Brandursache steht noch nicht fest und wird von der Polizei ermittelt. Nach rund 2 Stunden konnte der Einsatz beendet werden und die Feuerwehren wieder einrücken.

Fotos und Text: Einsatzdoku

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz".

Schließen