Tragischer Verkehrsunfall – B17 St. Egyden

Nur wenige Stunden nach dem Traktorunfall auf der A2 kam es auf der B17 bei St. Egyden zu einem weitaus tragischeren Verkehrsunfall mit tödlichen Ausgang. Gegen 3:30 Uhr wurden die Feuerwehren St. Egyden Neusiedl, St. Egyden Saubersdorf und Schwarzau am Steinfeld sowie der der NEF und ein RTW des RK Neunkirchen und die Polizei zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B17 im Bereich Schwarzwirt alarmiert. Ein Lenker fuhr mit seinem Fahrzeug von Wiener Neustadt kommend Richtung Neunkirchen. Kurz vor dem Kreisverkehr Schwarzwirt krachte der Pkw frontal in einen Masten eines Überkopfwegweisers worauf der Wagen durch die Wucht des Aufpralls auf die Gegenfahrbahn in den Grünstreifen geschleudert wurde. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte der Lenker ohne Einsatz eines hydraulischen Rettungsgerätes aus dem Fahrzeug befreit werden. Trotz der sofort eingeleiteten Reanimation durch die Einsatzkräfte verstarb der Lenker, welcher sich allein im Fahrzeug befunden hat, noch an der Unfallstelle. Nach der polizeilichen Unfallaufnahme und der Freigabe durch die Beamten wurde die Unfallstelle von den Feuerwehren geräumt und gesäubert. Der Einsatz konnte nach rund zwei Stunden beendet werden. Die B17 musste Richtung Wiener Neustadt komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Die Unfallursache ist noch unbekannt und wird von der Polizei ermittelt.

Fotos und Text: Lechner