Sattelzug verliert während der Fahrt Auflieger auf der S6!

Am Dienstagabend (28.02.2017) wurde die FF Gloggnitz Stadt zu einer nicht alltäglichen LKW Bergung auf die Semmering Schnellstrasse (S6) Richtung Bruck alarmiert. Zwischen Gloggnitz und Maria Schutz verlor ein Sattelzug während der Fahrt seinen Auflieger. Dabei kam es allerdings noch zum „Glück im Unglück“ da der Auflieger sich nicht komplett vom Zugfahrzeug löste, sondern während dem Anhalteversuch des Lenkers mit der Frontkante gerade noch auf den beiden Hinterreifen zu liegen kam!

„Nicht auszudenken was passieren hätte können, wenn sich der Auflieger unkontrolliert auf der S6 selbstständig gemacht und womöglich andere Fahrzeuge getroffen hätte“, so Einsatzleiter BR Thomas Rauch (EL FF Gloggnitz Stadt). Da sich die Aufliegerstütze nur an einer Seite heben ließ, wurde von der FF Gloggnitz Stadt mittels Südbahnwinde der Auflieger soweit angehoben, um ihn zur Weiterfahrt provisorisch anzukuppeln. In weiterer Folge wurde der Sattelzug zur Raststation Maria Schutz verbracht, wo eine Werkstatt die Reparatur übernehmen wird. Nach rund 30 Minuten konnte die S6 wieder frei gegeben werden.

Fotos und Text:Lechner